Als Koordinator Ihrer Projekte zwischen Frankreich, Deutschland, Österreich und der Schweiz begleitet Sie unser German Desk beim Auf- und Ausbau Ihrer Geschäftstätigkeit, bei arbeitsrechtlichen Fragen, dem Schutz Ihres geistigen Eigentums, der Verteidigung Ihrer Interessen und der rechtlichen Absicherung aller Ihrer Aktivitäten.

Valéry Denoix de Saint Marc,

Partner

1

Ein bikultureller Ansatz für Ihre
deutsch-französischen
Vorhaben

Video
August Debouzy

Bei August Debouzy fühle ich mich wie bei meinen deutschen Anwälten: präzise und praxisnahe Antworten, effiziente Organisation und stete Gründlichkeit auch unter Zeitdruck.

Leiter der Rechtsabteilung

eines deutschen Konzerns, Marktführer im Bereich Werkzeugmaschinen

2

Ein stets
aktuelles Know-how

Der am 22. Januar 2019 unterzeichnete Aachener Vertrag würdigt die Bedeutung harmonisierter rechtlicher Rahmenbedingungen zwischen Frankreich und Deutschland für die Entwicklung der Handelsbeziehungen und der Investitionen zwischen beiden Ländern.

In dieser Hinsicht setzt dieser Vertrag dem deutsch-französischen Wirtschafts- und Finanzrat ein neues Ziel, das über den Elysée-Vertrag und das Zusatzprotokoll von 1988 hinausgeht. Die Wirtschafts- und Finanzminister sowie die Leiter der Zentralbanken werden folglich künftig nicht nur die Aufgabe haben, die Wirtschaftspolitik beider Länder zu harmonisieren und auf finanzpolitische Konvergenz zu achten, sondern sie müssen darüber hinaus auch die deutsche und die französische Gesetzgebung im Wirtschaftsbereich angleichen, und zwar weit über das Anwenden gemeinsamer Normen des europäischen Rechts hinaus.

Der German Desk, der täglich mit den Herausforderungen konfrontiert wird, die sich hier aus den immer noch erheblichen rechtlichen Differenzen zwischen den beiden Ländern ergeben, sieht darin erhebliche Chancen für eine wachsende Zusammenarbeit zwischen den Unternehmen beider Länder.

3

German Desk August Debouzy

  • 5 Partner

    20 Rechtsanwälte

  • 2 in Deutschland zugelassene Rechtsanwälte

... Unternehmen aus deutschsprachigen Ländern bei ihren Projekten in Frankreich begleiten

Unser German Desk umfasst 20 dreisprachige Anwälte (französisch – deutsch – englisch). Unsere Anwälte verfügen über Spezialkenntnisse und über den juristischen, kulturellen und sprachlichen Hintergrund der deutsch-französischen Beziehungen. Sie verfügen über umfassende Erfahrung im Hinblick auf wirtschaftliche und finanzielle Beziehungen zwischen deutschsprachigen Ländern und Frankreich. Unsere Anwälte beraten Sie umfassend und pragmatisch, um den Erfolg Ihrer Projekte sicherzustellen.

Bei jedem Mandat koordiniert ein Mitglied des German Desk alle Aktivitäten und involviert dabei Experten der Kanzlei in allen Rechtsgebieten, um Sie zu beraten und erfolgreich Ihre Interessen wahrzunehmen und zu verteidigen.

... französische Unternehmen in den deutschsprachigen Ländern begleiten

Unser Team berät auch französische Konzerne bei ihrer Geschäftstätigkeit in den deutschsprachigen Ländern. Der German Desk arbeitet dabei eng mit erstklassigen Partnerkanzleien in Deutschland, Österreich und der deutschsprachigen Schweiz zusammen. Diese wählen wir nach langjähriger und enger Zusammenarbeit aufgrund ihrer exzellenten Qualitätstandards und vorbildlichen Kundenorientierung aus. Sie können sich darauf verlassen, dass wir Sie gemeinsam bei der Kommunikation mit allen Ihren Handelspartnern unterstützen.

4

Ein Know-how auf der Grundlage großer
Erfahrung mit grenzüberschreitenden Fällen in
zahlreichen Branchen

Entdecken Sie unsere Erfolgsgeschichte
  • Gründung eines Joint Venture zwischen einem deutschen und einem französischen Konzern in der Werkzeugmaschinenbranche zur Zusammenlegung ihrer Produktionsaktivitäten und ihres Vertriebsnetzes, einschließlich Analyse wettbewerbsrechtlicher Fragen

  • Betreuung eines deutschen Konzerns beim Aufbau seiner Aktivitäten in Frankreich: Gesellschaftsrechtliche und steuerrechtliche Umstrukturierung, grenzüberschreitender Verschmelzung und Kapitalflussmanagement

  • Vertretung eines deutschen Konzerns bei Streitsachen infolge eines größeren Betriebsunfalls, einschließlich arbeits-, wirtschaftsstraf- und versicherungsrechtlicher Aspekte sowie Vertretung im Entschädigungsverfahren

  • Beratung eines deutsch-französischen Konzerns bei der Umsetzung seines globalen Compliance Systems, inkl. im Datenschutzrecht

  • Beratung eines deutschen Konzerns bei der Schließung einer Produktionsstätte in Frankreich, einschließlich der Durchführung eines Sozialplans und der Abwicklung umweltrechtlicher Aspekte

  • Schlichtung zwischen einen deutschen und einen französischen Industriepartner, um die Austrittsmodalitäten aus einer gemeinsamen Gesellschaft zu verhandeln

  • Betreuung eines Konzerns für Luxuswaren bei der Errichtung eines Vertriebsnetzes in Deutschland, Österreich und der Schweiz

  • Beratung einer Gesellschaft im Telekommunikationsbereich in einem Patentverletzungsverfahren; Zusammenarbeit und Abstimmung mit den deutschen Anwälten zur Verteidigung des Mandanten in den Verletzungsverfahren, die gegen ihn gleichzeitig in Deutschland und in Frankreich eingeleitet wurden

5

Rankings

Die Expertise und das Know-how der Anwälte von August Debouzy wurde in den wichtigsten Handbüchern und Rankings vielfach ausgezeichnet.

  • Kanzlei des Jahres (France) bei The Lawyer European Adwards 2019
  • 18
    Fachbereiche gelistet bei
    Le Point
    Palmarès des avocats 2019
  • 17
    Rechtsanwälte gelistet bei
    Chambers & Partners
    2019
  • 20
    Fachbereiche gelistet bei
    Legal 500
    2019
  • 32
    Rechtsanwälte gelistet bei
    Best Lawyers
    2019
  • 4
    Auszeichnungen bei
    Le Monde du Droit
    2019